Sie befinden sich hier: Anhang > Anliegenbuch

Anliegenbuch

Sie sind eingeladen, alles, was Sie möchten, Dank und Bitte, oder auch einfach einen Gruß in dieses Buch zu schreiben. Die Seiten werden ausgedruckt und zu Pater Kentenich in die Gründerkapelle gebracht.

Ort
, 27. 06. 2017

Anliegen

Unterschrift

 

2014

06. 01. 2014

Guter Pater Kentenich bitte trage unsere Not v or die himmlische Mutter und flehe um die Erh├Ârung unseres Flehe ns:
Liebe dreimal wu nderbare Mutter, K├ nigin und Siegerin von Sch├Ânstatt ich flehe um Deine F├╝rbitte f├╝r Barbara bei Deinem g├Âttlichen Sohne. Bitte erflehe ihr das Wunder der Heilung, denn Dein Sohn verwehrt Dir keine Bitte.Mutter, morgen oder ├╝bermorgen bekommt sie de n Befund der Kresbzellenutersuchung aus T├╝bingen. Ich bitte Dich so sehr, dass es eine gute Nachricht werden wird, denn davon wird die Schwere der k├╝nftigen Chemo abh├Ąngen. Bitte liebe Mutter, eine Chemo ist eine Qual ├╝ber Tage. Erbitte ihr das bi├čchen Lebensqualit├Ąt von Jesus, damiut sie weiterhin arbeiten kann und nicht die Finger beeintr├Ąchtigt werden.
O Mutter, sieh auf Philipp und seine Not. Auch ih n kann nur ein Wunder retten. Steh ihm bei und seiner Mutter CM. Steh Mrie und Tobias bei und Erna und ihrer Familie.

Eleonore Katharina

hilden, 06. 01. 2014

mutter gottes steh mir auch im neuen jahr alsn f├╝rsprecherin zur seite. du unsere mutter u mittlerin.
jesus als mich nicht untergehen h├Âre mein rufen.
jesus ich vertrau auf dich

heinz hoff

Gie├čen, 06. 01. 2014

meine wichtigsten Anliegen f├╝r 2014:
1. meine Ewig-Privatgel├╝bde mit dem Weihbischof feiern zu d├╝rfen oder einem anderen Priester
2. wieder ein Kind Sch├Ânstatts zu sein
3. Gesund an Leib und Seele zu bleiben, um dem Herrn in seiner Kirche zu dienen--mein ganzes Leben geh├Ârt IHM-
4. Spenden zu k├Ânnen
Lieber Pater kentenich, sei mein F├╝rsprecher!

Dr. Karin Anna Marschall

05. 01. 2014

Bitte guter Pater Kentenich, trage Du unser Flehen vor die himmlische Mutter:
Liebe dreimal wunderbare Mutter, K├Ânigin und Siegerin von Sch├Ânstatt, ich flehe um Deine F├╝rbitte bei Deinem g├Âttlichen Sohne f├╝r Barbara und Philipp. Sie sind bei sehr krank, jeder auf seine Weise. Beide Krankheiten sind schrecklich und nur durch ein Wunder kannst Du uns helfen, himmlische Mutter und darum bitten wir von Herzen.
Bitte f├╝r uns Guter Pater Kentenich.

Eleonore Katharina

04. 01. 2014

Bitte guter Pater Kentenich bitte f├╝r uns, bitte DU bei der Himmlischen Mutter um Hilfe f├╝r uns.

Eleonore Katharina

03. 01. 2014

Lieber Pater Kentenich,
ich bitte Dich um Deine F├╝rbitte bei der Dreimal Wunderbaren Mutter Gottes f├╝r meinen Neffen David, dass er in diesem Schuljahr weiterhin gute Leistungen vorweisen k├Ânnte.
Danke Pater Kentenich.

OB

<< [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] >>

 

www.paterkentenich.de - Die Website über Pater Joseph Kentenich, den Gründer der internationalen Schönstatt-Bewegung.